Mittwoch, Februar 21, 2024
TD

Tägliche Dosis NFL – 20.12.20

Eine kurze Vormittagsedition, bevor heute schon Woche 15 ansteht (bzw. nach den beiden Partien letzte Nacht und am Donnerstag schon im vollen Gang ist).

Ansonsten steht jetzt vorgezogenes und coronakonformes Weihnachten bei Oma und Opa an 🙂

 

Die Schlagzeilen zur NFL von heute:

Tägliche Dosis

Zunächst von den beiden Samstagsspielen:

Herzlichen Glückwunsch an die Buffalo Bills und vor allem ihre Bills Mafia. Wer sich an den grenzenlosen Jubel  2017 erinnern kann, als sie dank Andy Daltons spätem Touchdown und somit fremder Schützenhilfe in die Playoffs eingezogen waren, weiß, wie es jetzt – ohne Corona – da abgehen würde.

Allerdings gingen sie auch als Favorit bei den Buchmachern in die Spielzeit und somit ist es nicht ganz so überraschend. Trotzdem wird wohl kein Team in der ersten Playoffrunde gerne ins winterliche Buffalo reisen wollen (ich im Frühjahr zu meinem Drafttrip dann ganz gerne…).

Es ist der erste Divisionstitel seit 1995 – als Quarterback Josh Allen noch nicht einmal geboren war.

Irgendwo da oben sitzt der zwischenzeitlich verstorbene Bills Superfan Pancho Billa, der bei dessen Draft 2018 live ganz vorne dabei war (und ich ganz hinten oben), und lächelt…


 

Ich war nie der Riesenfan von A-Rodge, aber wenn man bedenkt, dass er oft mit sehr viel Grütze auf der Receiverposition arbeiten musste, dann unterstreicht das seine Leistung(en) umso mehr. Die Packers bleiben der Goldstandard der NFC North.

 


 

Das Tolle daran: Auch die Vikings grämen sich nicht, dass sie ihn abgegeben haben, weil der dafür nach Minnesota gewechselte First Rounder jetzt Justin Jefferson heißt und ebenfalls hervorragend aufspielt (und das zu billigeren Konditionen). Der seltene Fall des win-win!


 

Das war DIE seltsame Story der Offseason: Seine Festnahme in Florida wegen Raubs, dann wurden Zeugen irgendwie bestochen – oder auch nicht – und am Ende verlegte ein Anwalt seinen ständigen Aufenthalt in ein Gefängnis.

Keine Ahnung, wie der aktuelle Stand ist, aber Baker darf auf jeden Fall wieder spielen und der Titelverteidiger wurde durch seine Verpflichtung sicher nicht schwächer…


Ein gerissenes Rippenfell, eine Verletzung am rechten Daumen und vor allem: Keinerlei Perspektiven, was die Playoffs angeht. Trotzdem spielt Matthew Stafford gegen die Titans.

Manchmal glaube ich, dass diese NFL-Spieler doch aus anderem Holz geschnitzt sind als ich. Ich würde wohl in einem dunklen Raum liegen und wimmern 🙂

 


Heute gab es…

…bei football-aktuell von mir:

Überraschenderweise noch nichts! Dafür dann morgen gleich zwei Spielberichte (Cardinals – Eagles und Cowboys – 49ers) und eine Spieltagsrückschau!

 


Außerdem gibt es natürlich immer noch mein Buch bei mir (Bestellung per Mail anklicken – gerne mit Widmung und/oder Unterschrift für 9,99 Euro inkl. Versand) oder hier bei Amazon:



Countdown Super Bowl LV in Tampa Bay

Countdown SBLV Tampa Bay

Das nächste Highlight ist – natürlich – Super Bowl LV im Raymond James Stadium in Tampa Bay. Ich war bereits einmal in dem Stadion (2007), diesmal werde ich aber sicher nicht am Start sein (im Gegensatz zu meinem Super Bowl Trip nach Atlanta).

Das Stadion hat mich damals nicht vom Hocker gehaut, aber meine Frau und ich hattens damals tatsächlich in Großaufnahme auf den Videowürfel geschafft (womöglich, weil sie ein McNabb / Eagles- und ich ein Seau / Dolphins-Trikot anhatte… beim Spiel der Buccaneers und Jaguars). Außerdem gab es eine Sturmwarnung. Ansonsten ist nicht mehr wirklich viel hängengeblieben. Das wäre diesmal dank Highlight Super Bowl sicher anders, aber ich fahre dann lieber zu:



Countdown NFL Draft 2021 in Cleveland, 29. April – 01. Mai

The Land Ohio 2021

Ich habe mit viel Optimismus (und Stornierungsoption) einen Flug und diverse Unterkünfte in Cleveland bzw. Umgebung gebucht.

Foto: Destination Cleveland

Zum Einen war ich noch nie in der Ecke, die Hall Of Fame in Canton stand schon lange auf meiner mittlerweile sehr kurzen ToDo-Liste und der Draft in Dallas begeistert mich auch knapp drei Jahre später immer noch beinahe täglich. Also viele Gründe für einen Trip rund um den Eerie-See Ende April (falls Corona das zulässt…).

 

 

 


Cody York for ThisIsCleveland.com

So voll wird das First Enery Stadium der Cleveland Browns beim Draft sicher nicht werden. In Dallas durften ungefähr 25.000 (von gut 100.000 Kapazität) rein, hier werden es „dank“ Corona sicher noch deutlich weniger werden.

Trotzdem freue ich mich auf das von Mike Polk Jr einmal scherzhaft „Factory Of Sadness“ benannte First Energy Stadium, das mittlerweile endlich auch Anlass zum Jubel gibt.

 

 

 

Cleveland The Land Ohio NFL Draft

Foto: ThisIsCleveland.com

Ich kanns kaum erwarten. The Land – ich komme!

 

Herzlichen Dank an crowdriff.com für die Bilder!