Samstag, Mai 18, 2024
TD

Tägliche Dosis NFL – 03.01.21

Woche 17 steht vor der Tür – gleichzeitig (zum letzten Mal) er finale Vorrundenspieltag. Für 18 Teams endet die Corona-Spielzeit 2020 heute. Gemein werden alle haben, dass die Erwartungen und Hoffnungen der Fans von vor der Saison nicht erfüllt werden konnten. Einige können sich mit hohen Draftpicks trösten, andere mit der Aussicht auf einen neuen Coaching Stab, mit dem „bestimmt alles besser wird.“

Kleiner Spoiler: Auch das klappt nur selten.

Die Schlagzeilen zur NFL von heute:

Tägliche Dosis

 

Nicht übermäßig verwunderlich, aber der Heimvorteil spielte quasi keine Rolle in diesem Jahr. Egal ob in Seattle, Pittsburgh oder Kansas City: Ohne Zuschauer tut man sich als Gegner wesentlich leichter.

Ich hoffe, dass die Pandemie im nächsten Jahr dann auch in den USA wieder einen Heimvorteil zulässt.


 

Für viele Spieler geht es in Woche 17 eben doch noch um etwas: Diverse Bonuszahlungen hängen nicht zuletzt am finalen Spieltag und ein paar Snaps hin oder her. Das vergisst man gerne mal, wenn es um Spiele geht, in denen eine Playoffqualifikation nicht mehr auf dem Spiel steht.


 

Kaum machte das Interesse von Boise States Interesse an Dallas Cowboys Offensive Coordinator Kellen Moore die Runde, schon zückte Jerry Jones den Geldbeutel und verlängerte seinen ehemaligen Backup Quarterback um drei Jahre. Restlos überzeugt hat er in den bisher zwei Jahren als OC noch nicht, aber er war sicher auch kein Totalausfall.

Der einzig nennenswerte Coach, den man aus der Ära Jason Garrett mit in den Stab von Mike McCarthy übernahm.


 

Marv! Wo hast Du denn gesteckt?

(bei Arizona State und Herm Edwards, wie ich gerade nachgesehen hab).

Der langjährige Coach der Cincinnati Bengals war dort zumindest semi-erfolgreich und irgendwie würde er auch nach Detroit in die NFL-Anonymität passen. Sympathisch war er jedenfalls immer.


 

Das kam mal komplett aus dem Off. Ich wüsste nicht, warum Seattles General Manager John Schneider nach Detroit wechseln sollte. Möglich, dass er da komplett freie Hand hätte (ohne einen in der Außendarstellung übermächtigen Pete Carroll), aber dafür wäre auch der lang erarbeitete Erfolg dank einer notorisch erfolglosen Franchise mehr als fraglich. Das müsste schon ein Hammerangebot sein (ein „Godfather-Angebot“ wie es der Amerikaner in Anlehnung an „Der Pate“ nennt)…


 

Das Bayern München des Collegefootballs.

Ich werde nie ein Nick Saban-Fan, nachdem er damals bei den Miami Dolphins komplett implodierte und mit mehr als einer Unwahrheit auffiel (Dolphins-Fan Carsten Spengemann hat sich „seltsamerweise“ auch nicht besonders freudig über ihn geäußert bei der ranCollege – Übertragung am vergangenen Freitag).

Egal wie oft er mit seinem Allstar Team in Alabama gewinnt.


 

Um Take That zu zitieren: „We’ve come a long long way…“. Für mich immer wieder überraschend ohne komplette Spielabsage. Leider dauert es aber auch wieder nicht mehr lange, bevor die vielen Wochen mit „-“ wieder anstehen…


 

Aber jetzt erfreuen wir uns erst noch an Spieltag 17:

Let’s go!!!


Heute gab es…

…bei football-aktuell von mir:

Eagles lionsDen überraschenden Rücktritt von Philadelphia Eagles Defensive Coordinator Jim Schwartz: DIREKTLINK

und einen Nachruf auf den verstorbenen ex-Denver Broncos Running Back Floyd Little: DIREKTLINK

 

 

 


Außerdem gibt es natürlich immer noch mein Buch bei mir (Bestellung per Mail anklicken – gerne mit Widmung und/oder Unterschrift für 9,99 Euro inkl. Versand) oder hier bei Amazon:



Countdown Super Bowl LV in Tampa Bay

Countdown SBLV Tampa Bay

Das nächste Highlight ist – natürlich – Super Bowl LV im Raymond James Stadium in Tampa Bay. Ich war bereits einmal in dem Stadion (2007), diesmal werde ich aber sicher nicht am Start sein (im Gegensatz zu meinem Super Bowl Trip nach Atlanta).

Das Stadion hat mich damals nicht vom Hocker gehaut, aber meine Frau und ich hattens damals tatsächlich in Großaufnahme auf den Videowürfel geschafft (womöglich, weil sie ein McNabb / Eagles- und ich ein Seau / Dolphins-Trikot anhatte… beim Spiel der Buccaneers und Jaguars). Außerdem gab es eine Sturmwarnung. Ansonsten ist nicht mehr wirklich viel hängengeblieben. Das wäre diesmal dank Highlight Super Bowl sicher anders, aber ich fahre dann lieber zu:



Countdown NFL Draft 2021 in Cleveland, 29. April – 01. Mai

The Land Ohio 2021

Ich habe mit viel Optimismus (und Stornierungsoption) einen Flug und diverse Unterkünfte in Cleveland bzw. Umgebung gebucht.

Foto: Destination Cleveland

Zum Einen war ich noch nie in der Ecke, die Hall Of Fame in Canton stand schon lange auf meiner mittlerweile sehr kurzen ToDo-Liste und der Draft in Dallas begeistert mich auch knapp drei Jahre später immer noch beinahe täglich. Also viele Gründe für einen Trip rund um den Eerie-See Ende April (falls Corona das zulässt…).

 

 

 


Cody York for ThisIsCleveland.com

So voll wird das First Enery Stadium der Cleveland Browns beim Draft sicher nicht werden. In Dallas durften ungefähr 25.000 (von gut 100.000 Kapazität) rein, hier werden es „dank“ Corona sicher noch deutlich weniger werden.

Trotzdem freue ich mich auf das von Mike Polk Jr einmal scherzhaft „Factory Of Sadness“ benannte First Energy Stadium, das mittlerweile endlich auch Anlass zum Jubel gibt.

 

 

 

Cleveland The Land Ohio NFL Draft

Foto: ThisIsCleveland.com

Ich kanns kaum erwarten. The Land – ich komme!

 

Herzlichen Dank an crowdriff.com für die Bilder!