Woche 10 mit Packers – Panthers

In Woche 10 gabs nach dem Debakel der Vorwoche schon wieder die Packers bei #ranNFL 🙂 Nur damit das übliche Gemotze wieder seinen Platz hat, wenn schon die Patriots in der Bye Week sind…

 

Spielbericht Packers – Panthers

Zu Beginn gabs viele Flaggen, aber auch gleich zwei Touchdowns zu sehen: Zunächst erfing Wide Receiver Curtis Samuel die frühe Gästeführung, aber Running Back Aaron Jones bestätigte seine hervorragende Form mit dem Ausgleich im ersten Viertel.

In einer unterhaltsamen Partie packte er einen weiteren Touchdown oben drauf im „direkten Duell“ mit Christian McCaffrey um die Führung nach offensiven Touchdowns oben drauf (beide stehen nach der Partie unangefochten an der Spitze mit 14).

Eine mehr als fragwürdige Strafe gegen Gerald McCoy wegen „Roughing The Passer“ verhinderte einen Safety der Panthers und sorgte für Kopfschütteln bei Fans und Experten. Stattdessen marschierten die Packers übers Feld.

Im letzten Spielzug vor der Hälfte versuchten die Packers noch einen Run bei auslaufender Uhr, aber der misslang grandios:

Was hier noch nicht klappte, gelang dann nach der Halbzeit für Running Back Jones: Er erlief seinen dritten Touchdwon zum 21:10.

Bei ihrem Touchdown zum 16:25 entschlossen sich die Panthers, eine Two-Point-Conversion zu versuchen. Jedermann rätselte, wie Head Coach Riverboat Ron auf den Gedanken gekommen war und letztendlich klappte das auch nicht. So waren es dann Mitte des Schlussabschnitts acht Punkte Rückstand. Kann man mal machen. Ist aber dumm.

Die Defense der Packers hielt und so stehen die Packers mit 8-2 auf dem ersten Platz der NFC North. Die Panthers haben dagegen jetzt gleich zwei Siege Rückstand auf die Saints, die die NFC South mit 7-2 anführen.


Woche 10 Packers Panthers ranNFL

TV-Übertragung

Das erste Spiel begleiteten Jan Stecker und Patrick Esume; anschließend übernahmen TwitterFuerUwe Morawe und Roman Statistikgott Motzkus.

Nachdem ich zunächst bei den #Browns und im RedZone Channel Fieber war, kann ich zu der ersten Kombo nur wenig sagen – außer, dass Jan Stecker wohl verALBERT worden ist.

Bei Uwe Morawe und Roman Motzkus war ich dann nahezu voll konzentriert dabei (neben RedZone und so).

Ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt und freue mich darüber, wenn er begeistert Halbwahrheiten erzählt. Roman war ja da, um ihn das ein oder andere Mal zu korrigieren. Konnte also nichts schiefgehen und die Einschaltquoten passten offensichtlich auch:

Nur knapp hinter Kabel Eins… öhm… hurra?!


 

Woche 10 Packers Panthers ranNFL

 

Unglaublich, wie Mitch implodiert ist. Jetzt spielten die Lions schon ohne ihren Starter Matt Stafford, aber jedes Mal, wenn ich in der ersten Hälfte auf das Gamecenter geblickt habe, hatte Detroit den Ball. Unfassbar.

Als Mitch aber plötzlich drei Touchdowndrives mehr oder weniger in Folge aufs Feld zauberte, sah er tatsächlich wie ein NFL-Quarterback aus. Aber die Momente sind zu selten, auch wenn es diesmal zu einem Sieg reichte. Dauerhaft wird das wohl nichts werden.


Ich hätte mir echt ein un-inspirierenderes Team für mein Buch aussuchen können. Aber so ists Unterhaltung pur… Wenn man nicht plötzlich so mitleiden würde. Zumindest reichte es diesmal für einen Sieg.


Wie an der Konsole (Heißt das noch so? Bin da irgendwie raus)! Unglaublich, weswegen ich momentan auch voll einer Meinung mit dem Ravens-Account bin:


Es war für mich semi-alten Mann mit einem interessant schlagenden Herzen fast etwas zu viel Aufregung am Ende der ersten Spiele: Reizüberflutung pur und selbst der „Triple Screen“ konnte nicht alles gleichzeitig erfassen, was so passierte.


Und dann gewannen sie auch schon wieder! Das ist halt die Gefahr für das Management, wenn man verlieren will. Für viele Spieler geht es um ihren Lebensunterhalt und da ergibt man sich nicht kampflos, nur damit dann in ein paar Jahren andere Spieler die Lorbeeren einfahren und man selbst auf der Straße sitzt. Mich freut, dass der Plan nicht aufgeht (auch wenn meine Saisonwette Unter 5,5 / Unter 5 / Unter 4,5 Siege jetzt wieder wackelt).


Das wars aus einer aufregenden Woche 10 – bis nächste Woche und danke fürs Dabeibleiben!

Wie immer ein Dank an Johannes vom RANDBREITENverlag fürs Korrekturlesen!