Samstag, Juli 13, 2024
TD

Tägliche Dosis NFL – 17.12.20

Die Schlagzeilen zur NFL von heute:

Bei den New York Giants hat Corona den „Clapper“ Jason Garrett erwischt. Aber zumindest gab es wohl keine Kontaktpersonen, wie man mittlerweile weiß.

Jetzt darf der „One And Done“ ex-Head Coach der Cleveland Browns Freddie Kitchens Sonntagnacht die Plays gegen sein vorheriges Team ansagen. Bei den Browns war das 2018 gut, als er für ein paar Spiele zum OC befördert worden war. Im Vorjahr als Head Coach war es durchweg katastrophal.

Und ob Colt McCoy als Quarterback der Giants gegen seine ex-Browns etwas reißen kann, bezweifle ich auch sehr stark.

Mein Geld liegt schon bei den Browns (die so um die -5 geführt werden).


 

Das Managerkarussell nimmt erheblich an Fahrt auf: Scott Pioli war als rechte Hand von Belichick bei den Patriots hervorragend, danach bei den Chiefs und eingeschränkt bei den Falcons nicht mehr unbedingt.

ESPN’s Louis Riddick wurde in der Vergangenheit (z.B. bei den Giants und 49ers) schon interviewt und ich würde mich wirklich freuen, wenn er einen hauptverantwortlichen Job bekommt. Bisher hatte man das Gefühl, dass er nur wegen der Rooney-Rule vorsprechen darf, die die Teams zwingt, mindestens einen „Minority-Kandidaten“ im Rennen zu haben.


 

Keine Ahnung, wie die Umstände seines Todes waren, aber 28 ist definitiv viel zu früh.

Ich musste lang in meinem Gedächtnis kramen, aber er war eher ein Spieler der zweiten oder dritten Reihe. 16 Spiele als Baltimore Ravens Running Back bis 2016, mehr war leider nicht drin.


 

Der Nachtrag zu gestern: Die NFL hat das 17. Spiel noch nicht beschlossen, sondern die Entscheidung aufgeschoben. Aber glaubt mir – es wird kommen.

Eine Reduzierung der Preseason-Spiele von vier auf zwei wurde anscheinend abgelehnt. Ich denke, dass man letztendlich drei spielt und dafür Hauptrundenpartie #17 kommen wird. Ich kann damit leben, die Spieler werden es zähneknirschend auch müssen.


 

Sehr coole Geschichte – diese Projektion der Promo aus dem Hubschrauber aufs Dach des 6 Milliarden-Komplexes SoFi Stadium. Die Stadt der Engel gibt mir halt leider so überhaupt nichts (bei meinen bisher zwei Besuchen), so dass ein weiterer Trip dahin höchstens ganz weit hinten am Horizont winkt.

Und bis dann gibts wahrscheinlich noch ein paar neue Footballtempel, die in für mich attraktiveren Städten liegen (so ziemlich alle NFL-Städte außer Jacksonville).


 

Diese Nacht im Fernsehen:

Dank an dieser Stelle einmal an René aka @RNBWCV, der sich jede Woche die Mühe macht, diese super Übersicht zu basteln.

Woche 15 startet heute mit den gerade vorhin genannten Chargers bei den Raiders – also die beiden aus ihren Heimatstädten San Diego und Oakland geflohenen Teams. Die Raiders dürften den Umzug keinesfalls bereut haben; sie sind in Vegas voll eingeschlagen – trotz Pandemie.

Bei den Chargers wartet man noch auf den Euphorieschub. Der vermutlich aber nie kommen wird.

„Fachchinesisch“ live bei DAZN 🙂


Heute gab es…

Eagles Philadelphia Super Bowl LII…bei football-aktuell von mir:

Jason Kelce Story

 

Eagles Center Jason Kelce erklärte in einem Videocall, was er vom „Schonen wichtiger Spieler“ für eine bessere Draftposition hält. Der Teilzeit-Sultan ist da recht eindeutig.

 

Für morgen kann ich schon einmal Episode #55 von PODCArSTen versprechen: Hendrik Biederstädt aka @doc_hb war zu Gast und wir haben uns hervorragend unterhalten!

 


Empfehlung des Hauses:

Ich höre ja eigentlich immer, wenn es irgendwie möglich ist, Podcasts. Die Highlights werde ich hier immer mal vorstellen. Regelmäßig sind das Urgestein Bill Simmons, den ich seit seiner ersten Folge höre (die NBA-Hole Sachen nicht *g*), Gill Alexanders Beating The Book“ und Ross Tucker. Unter vielen anderen.

Heute gefiel mir vor allem:

Justin Tucker von den Baltimore Ravens ist der Lieblingskicker von Ole (Sunday Morning Kicker Podcast) und mir. Und Tausenden anderen.

Steve Kornacki ist eigentlich der Mann, der den Amerikanern die Wahlergebnisse nähergebracht hat; das hat er so gut geschafft, dass er die letzten zwei Sonntage (erfolgreich) das Playoff-Picture bei NBC erklären durfte. Mit viel Armeinsatz und nettem Auftreten.

Peter King muss ich hoffentlich niemand vorstellen. Die ehemals Monday Morning Quarterback und jetzt Football Morning in America Kolumne sollte Pflichtlektüre für jeden Englisch verstehenden Footballfan sein. Seine Podcast-Leistung ist für mich nicht ganz so stark und ich mache ich es oft von den Gästen abhängig, ob ich mir die Zeit nehme.

In dem Fall war es hervorragend!

 


Außerdem gibt es natürlich immer noch mein Buch bei mir (Bestellung per Mail anklicken – gerne mit Widmung und/oder Unterschrift für 9,99 Euro inkl. Versand) oder hier bei Amazon:



Countdown Super Bowl LV in Tampa Bay

Countdown SBLV Tampa Bay

Das nächste Highlight ist – natürlich – Super Bowl LV im Raymond James Stadium in Tampa Bay. Ich war bereits einmal in dem Stadion (2007), diesmal werde ich aber sicher nicht am Start sein (im Gegensatz zu meinem Super Bowl Trip nach Atlanta).

Das Stadion hat mich damals nicht vom Hocker gehaut, aber meine Frau und ich hattens damals tatsächlich in Großaufnahme auf den Videowürfel geschafft (womöglich, weil sie ein McNabb / Eagles- und ich ein Seau / Dolphins-Trikot anhatte… beim Spiel der Buccaneers und Jaguars). Außerdem gab es eine Sturmwarnung. Ansonsten ist nicht mehr wirklich viel hängengeblieben. Das wäre diesmal dank Highlight Super Bowl sicher anders, aber ich fahre dann lieber zu:



Countdown NFL Draft 2021 in Cleveland, 29. April – 01. Mai

The Land Ohio 2021

Ich habe mit viel Optimismus (und Stornierungsoption) einen Flug und diverse Unterkünfte in Cleveland bzw. Umgebung gebucht.

Foto: Destination Cleveland

Zum Einen war ich noch nie in der Ecke, die Hall Of Fame in Canton stand schon lange auf meiner mittlerweile sehr kurzen ToDo-Liste und der Draft in Dallas begeistert mich auch knapp drei Jahre später immer noch beinahe täglich. Also viele Gründe für einen Trip rund um den Eerie-See Ende April (falls Corona das zulässt…).

 

 

 


Cody York for ThisIsCleveland.com

So voll wird das First Enery Stadium der Cleveland Browns beim Draft sicher nicht werden. In Dallas durften ungefähr 25.000 (von gut 100.000 Kapazität) rein, hier werden es „dank“ Corona sicher noch deutlich weniger werden.

Trotzdem freue ich mich auf das von Mike Polk Jr einmal scherzhaft „Factory Of Sadness“ benannte First Energy Stadium, das mittlerweile endlich auch Anlass zum Jubel gibt.

 

 

 

Cleveland The Land Ohio NFL Draft

Foto: ThisIsCleveland.com

Ich kanns kaum erwarten. The Land – ich komme!

 

Herzlichen Dank an crowdriff.com für die Bilder!