Mittwoch, Februar 21, 2024
TD

Tägliche Dosis NFL – 14.03.21 – Cameron Newton

Die Schlagzeilen zur NFL von heute:

Tägliche Dosis

 

Ich bin momentan immer noch zwangsweise zuhause (wer PODCArSTen 61 mit Ole gehört hat, weiß, dass wir aktuell ein [negativ getesteter] Quarantänehaushalt sind), so dass es gleich noch eine Tägliche Dosis geben kann – ist ja auch ein bisschen was passiert.

Nach Dak Prescott in Dallas hat auch Cam Newton einen neuen Vertrag bei den Patriots bekommen, aber der lässt sich kaum mit dem von Prescott vergleichen.

Dazu werden reihenweise Veteranen entlassen, um den Anforderungen des Salary Cap zu genügen.


 

1. Cameron Newton

Das mit den Rushing Touchdowns klingt super, ist aber nur die halbe Wahrheit. Zu Beginn seiner Carolina-Zeit konnte er auch noch werfen, aber das war vor seiner Schulterverletzung (und diversen anderen „Kleinigkeiten“, die Otto-Normalverbraucher wie mich in den sportlichen Ruhestand zwingen würden).

Die letzte Spielzeit begann er ganz gut (und die Patriots siegten zweimal), doch der Lack war schnell ab. Zeitweise brachte er ganze Angriffsserien keinen Pass an und eine Corona-Erkrankung schien das Ganze noch zu potenzieren.

ABER: Er war auch ein absolutes Schnäppchen und kassierte am Ende etwas über drei Millionen Dollar. Geld, für das normalerweise nicht einmal ein Backup aufläuft (es sei denn, er ist ein spät gezogener Spieler mit Rookievertrag). So gesehen passte Preis-Leistung.

Und so ist es auch jetzt: Sein neuer Einjahresvertrag hat Garantien von 3,5 Millionen, maximal kann er auf 5,1 Millionen kommen. Nicht einmal Backup Money und so ist das auch ein Vertrag, der absolut in Ordnung geht.

Die Patriots werden entweder noch einen Free Agent holen (unwahrscheinlicher) oder im Draft zuschlagen. Newton wird der Mentor und startet, bevor man irgendwann an den Nachfolger übergibt. Wann auch immer das ist, entscheidet nicht zuletzt Super Cam mit seinen Leistungen.


 

Meldungen wie die gibt es haufenweise und Teams mit viel Platz im Salary Cap (dazu gehören neben den erwähnten Patriots vor allem auch die Jets, Jaguars und Browns) können sich billige Kräfte holen, die schon bewiesen haben, dass sie weit überdurchschnittlich agieren können. Aber angesichts der fehlenden Konkurrenz in der Free Agency – eine ganze Reihe Teams können sich schlichtweg keinen Neuzugang leisten – könnte das das Machtgefüge in der Liga ganz schön durcheinanderwirbeln.


 

2. Casey Hayward

Casey Hayward ist definitiv auch ein überdurchschnittlicher Spieler, auch wenn ich speziell da nicht verstehe, warum ihn die Chargers gehenlassen. Die hätten zumindest Platz (aber Rückkehr ist ja nicht ausgeschlossen…).

Der „stud Left Tackle“ Orlando Brown Jr war der mit den Eskapaden vor dem Draft. ICH wäre da durchaus vorsichtig…


 

 

3. Tom Brady

Ich hatte vor ein paar Jahren müde gelächelt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass er bis 45 macht, als er das ziemlich ernsthaft erklärt hat. Die meisten anderen haben sich lustig gemacht und seinen Abgesang der „Experten“ hab ich gefühlt vor 15 Jahren das erste Mal und seitdem dauernd gehört.

Schön (für mich Brady-Fanboy), dass es wohl doch so kommt mit den 45…

Die Umstrukturierung in Signing Bonus und ein paar Gimmicks sparen dem Titelträger so auch noch knapp 20 Millionen im Salary Cap. Die detaillierte Story gibts bei football-aktuell


 

Willkommen in der Bedeutungslosigkeit Bears: Zu gut für einen top Quarterback im Draft, zu schlecht, um konkurrenzfähig zu sein. Mittelmaß ist das Schlimmste in der NFL und die Bears sind seit / wegen / trotz Trubisky einfach nicht mehr.

Egal, ob der jetzt bleibt oder nicht. Nachhaltig sportlicher Erfolg nächstes Jahr ist kaum vorstellbar im Moment.


 

Fast wäre dieses (Alb-)Traumpaar Owner der Mets geworden. Also Mit-Owner.

Ich kann beide nicht ab und so gesehen berührt mich das Aus auch nicht. Den Mets gönn ich aber, dass sie nicht auch noch das Problem am Hals haben (stattdessen einen Hedgefond-Egoisten). Sind so schon genug.

 


Heute gab es…

…bei football-aktuell von mir:

Tägliche DosisDen Vertrag von Cam Newton in New England: DIREKTLINK

Zur Abwechslung etwas Positives von den Houston Texans: Direktlink

Und noch eine ganze Reihe mehr! Reinschauen lohnt sich…

 

Natürlich gibt es auch noch den Super Bowl HUDDLE auf dem Markt… mit 16 Seiten von mir. Falls sich irgendwer gefragt hat, was ich die Zeit nach dem Endspiel so getan hab 🙂 Bin ich fast einen klitzekleines bißchen stolz drauf.


Außerdem gibt es natürlich immer noch mein Buch bei mir (Bestellung per Mail anklicken – gerne mit Widmung und/oder Unterschrift für 9,99 Euro inkl. Versand) oder hier bei Amazon:


Countdown NFL Draft 2021 in Cleveland, 29. April – 01. Mai

The Land Ohio 2021

Ich habe mit viel Optimismus (und Stornierungsoption) einen Flug und diverse Unterkünfte in Cleveland bzw. Umgebung gebucht.

Foto: Destination Cleveland

Zum Einen war ich noch nie in der Ecke, die Hall Of Fame in Canton stand schon lange auf meiner mittlerweile sehr kurzen ToDo-Liste und der Draft in Dallas begeistert mich auch knapp drei Jahre später immer noch beinahe täglich. Also viele Gründe für einen Trip rund um den Eerie-See Ende April (falls Corona das zulässt…).

 

 

 


Cody York for ThisIsCleveland.com

So voll wird das First Enery Stadium der Cleveland Browns beim Draft sicher nicht werden. In Dallas durften ungefähr 25.000 (von gut 100.000 Kapazität) rein, hier werden es „dank“ Corona sicher noch deutlich weniger werden.

Trotzdem freue ich mich auf das von Mike Polk Jr einmal scherzhaft „Factory Of Sadness“ benannte First Energy Stadium, das mittlerweile endlich auch Anlass zum Jubel gibt.

 

 

 

Cleveland The Land Ohio NFL Draft

Foto: ThisIsCleveland.com

Ich kanns kaum erwarten. The Land – ich komme! Also wenn mein Flug nach acht (!) Verschiebungen wieder realistisch wird (momentan knapp 2 Tage Aufenthalt in Paris…) UND die Amis auch wieder Leute aus Europa ins Land lassen.

Wahrscheinlichkeit aktuell wohl im niedrigen zweistelligen Bereich…

Aber war mir von Beginn an bewusst, dass das nicht sooo leicht wird.

 

Herzlichen Dank an crowdriff.com für die Bilder!

 

 

 

 


 

Countdown Saisonstart

 

Der Super Bowl ist vorbei. Der Saisonstart noch weit weg. Das Eröffnungsspiel werden die Tampa Bay Buccaneers voraussichtlich am 09. September mit einer Heimpartie bestreiten. Den Gegner erfahren wir dann rund um den Draft.

A long way to go…