Samstag, Juli 13, 2024
TD

Tägliche Dosis NFL – 09.03.21 – Dak, Tags und Co(mpensatory Picks)

Endlich passiert wieder etwas in der NFL!

Die Schlagzeilen zur NFL von heute:

Tägliche Dosis

Obwohl ich momentan zwangsweise zuhause bin (wer PODCArSTen 61 mit Ole gehört hat, weiß, dass wir aktuell ein [negativ getesteter] Quarantänehaushalt sind), schaffe ich nur wenig Produktives. Muss an den Kindern liegen.

Denn ausnahmsweise ist auch wirklich was passiert: Dak Prescott hat einen neuen „Monster-„Vertrag bekommen, die Franchise Tags wurden vergeben und die Compensatory Picks verteilt. Aber der Reihe nach:


 

1. Dak

Ich bin ja normalerweise sowieso immer auf Spielerseite (und nicht auf der Teamseite mit milliardenschweren Ownern), aber im Fall von Dak Prescott war ichs erst recht: Der hatte jahrelang als Viertrundenpick billigst stark gespielt, aber als Belohnung letztes Jahr erst einmal das Franchise Tag (dafür aber so 31 Millionen) erhalten.

Beschwert hatte er sich nie.

Jetzt hätte das Tag die Cowboys dann um die 38 Millionen gekostet. Stattdessen einigte man sich am Tag vor der Vergabe auf einen neuen Deal:

126 Millionen garantiert sollte für einen sorgenfreien Lebensabend sorgen.

Durch „clevere Buchhaltung“ – und damit einen hohen Signing Bonus konnte man dieses Jahr mit einem niedrigeren Salary Cap, das jetzt mit 182,5 Millionen bekanntgegeben wurde, gut überbrücken.

So als kleine Perspektive: Damit überholt Dak Prescott seinen grandiosen Vorgänger spätestens in drei Jahren (so 35 Millionen hat Dak ja bisher schon bekommen). Allerdings erhält Tony Romo jetzt auch einen zweistelligen Millionenbetrag im Jahr von CBS als Kommentator und ist dort der höchstbezahlte überhaupt.

Weihnachten again!

In zweieinhalb Jahren gehen also die Diskussionen wieder los, ob man Dak Prescott noch einen Monstervertrag geben kann / muss / sollte.

Ein Muster-Cowboy (die nicht corona-konforme Party lasse ich mal außer acht)!


 

2. Franchise Tags

Ich hatte einige Wetten abgesetzt auf „Nächstes Team eines Spielers“ und daher noch mehr Interesse an der Vergabe der Tags als sonst. Ich vermute, dass die Anbieter dieses ungerechte Instrument nicht unbedingt auf dem Schirm hatten. Warum das ungerecht ist, erklärt Gary Gramling sehr lustig und nachvollziehbar:

Letztendlich hatte ich die Wide Receiver Kenny Golladay und Allen Robinson jeweils weiter bei ihrem Team getippt, da beide gerüchteweise das Tag erhalten sollten. Die Lions verzichteten jedoch unverständlicherweise bei Golladay darauf (die Misswirtschaft geht weiter…), auf die Bears konnte man sich verlassen. So gesehen ging das null auf null aus.

Plus habe ich trotzdem gemacht, als die Buccaneers Wide Receiver Chris Godwin per Tag hielten… und ein Anbieter die Wette noch offen hatte (bei einer 1,67er Quote).

Da konnte man sogar noch einzahlen… DANKE!


 

3. Compensatory Picks

Zunächst hatte die NFL eine falsche Liste rausgeschickt (zwei Drittrundenpicks für die 49ers – die bekommen jedoch die nächsten drei Jahre jeweils einen), aber die berichtigte seht Ihr oben. Wer genauer wissen will, wie Compensatory Picks funktionieren und wer was warum erhält – ich habs bei football-aktuell auf Deutsch und hoffentlich verständlich zusammengefasst.


 

4. Isaiah Wilson

DER größte Draftbust der letzten Jahre wechselte für quasi nichts von den Titans zu den Dolphins. Dazu gibts im nächsten HUDDLE eine ausführliche Story (zum Kopfschütteln).

 


Heute gab es…

…bei football-aktuell von mir:

Die Rückkehr von Chris Godwin und Lavonte Davis bei den Buccaneers: DIREKTLINK

Der neue Vertrag von Dak Prescott: Direktlink

 

Und noch eine ganze Reihe mehr! Reinschauen lohnt sich…

 

Natürlich gibt es auch noch den Super Bowl HUDDLE auf dem Markt… mit 16 Seiten von mir. Falls sich irgendwer gefragt hat, was ich die Zeit nach dem Endspiel so getan hab 🙂 Bin ich fast einen klitzekleines bißchen stolz drauf.


Außerdem gibt es natürlich immer noch mein Buch bei mir (Bestellung per Mail anklicken – gerne mit Widmung und/oder Unterschrift für 9,99 Euro inkl. Versand) oder hier bei Amazon:


Countdown NFL Draft 2021 in Cleveland, 29. April – 01. Mai

The Land Ohio 2021

Ich habe mit viel Optimismus (und Stornierungsoption) einen Flug und diverse Unterkünfte in Cleveland bzw. Umgebung gebucht.

Foto: Destination Cleveland

Zum Einen war ich noch nie in der Ecke, die Hall Of Fame in Canton stand schon lange auf meiner mittlerweile sehr kurzen ToDo-Liste und der Draft in Dallas begeistert mich auch knapp drei Jahre später immer noch beinahe täglich. Also viele Gründe für einen Trip rund um den Eerie-See Ende April (falls Corona das zulässt…).

 

 

 


Cody York for ThisIsCleveland.com

So voll wird das First Enery Stadium der Cleveland Browns beim Draft sicher nicht werden. In Dallas durften ungefähr 25.000 (von gut 100.000 Kapazität) rein, hier werden es „dank“ Corona sicher noch deutlich weniger werden.

Trotzdem freue ich mich auf das von Mike Polk Jr einmal scherzhaft „Factory Of Sadness“ benannte First Energy Stadium, das mittlerweile endlich auch Anlass zum Jubel gibt.

 

 

 

Cleveland The Land Ohio NFL Draft

Foto: ThisIsCleveland.com

Ich kanns kaum erwarten. The Land – ich komme!

 

Herzlichen Dank an crowdriff.com für die Bilder!

 

 

 

 


 

Countdown Saisonstart

 

Der Super Bowl ist vorbei. Der Saisonstart noch weit weg. Das Eröffnungsspiel werden die Tampa Bay Buccaneers voraussichtlich am 09. September mit einer Heimpartie bestreiten. Den Gegner erfahren wir dann rund um den Draft.

A long way to go…