Freitag, Juni 14, 2024
Offseason

Der (vorläufige) NFL Spielplan

In den letzten Jahren wurde um die Veröffentlichung des NFL Spielplans immer ein ziemlicher Hype gemacht – was irgendwie nachvollziehbar war, denn sie wurde dazu benutzt, das Interesse der Fans rund um den Draft noch einmal zu verstärken. In diesem Jahr war das – wie so vieles – anders: Der Draft fand zwar wie angekündigt und vorgeplant vom 23. – 25. April statt, aber der NFL Spielplan musste etwas länger warten. Das hatte zwei Gründe: Zum Einen war klar, dass man wohl ein paar Eventualitäten – Stichwort Corona – zusätzlich einbauen musste, und zum Anderen sollte der NFL Spielplan sicher die News rund um die Liga strecken; vor allem, nachdem alle anderen Ligen „zuhause sitzen“ und nichts berichten können statt wie üblich mitten in den Playoffs zu stecken (zumindest was NBA und NHL angeht).

 

Die Verkündung

Trotzdem – oder gerade deswegen – ließ sich die NFL ihre Show nicht nehmen. Insgesamt wurden drei Stunden im hauseigenen NFL Network investiert, in denen mehr oder weniger alles haarklein besprochen wurde. Natürlich nach Corona-Vorgaben, aber viel ausgespart hat man nicht.

Irgendwie aberwitzig, da die Gegner eines jeden Teams ja bereits seit Ende der letzten Hauptrunde feststanden und nur noch der jeweilige Spieltag und die Uhrzeit einer Partie bekanntgegeben werden musste. Irgendwann schafft es die Liga auch, aus dem drögen „Wählen der Mannschaften im Sportunterricht“ eine Show zu machen. Ach so. Gibts ja schon. (Und das ist keine Kritik – ich komme gerne 2021 nach Cleveland, nachdem Corona den diesjährigen Drafttrip killte).

 

Der NFL Spielplan

Danke für die übersichtliche Zusammenfassung René!

Auf den ersten Blick fiel zunächst einmal auf, dass wenig auffiel: Eigentlich war ich – wie so viele – davon ausgegangen, dass die NFL die ersten Wochen mit Spielen gegen Teams der anderen Conference zupflastern würde, um diese einfach streichen zu können, wenn ein späterer Saisonstart aufgrund Corona nötig werden müsste. So hätte man sich quasi auf 12 Wochen beschränken können, ohne dass der Spielplan irgendwie „ungerecht“ geworden wäre.

Stattdessen regiert das Prinzip Hoffnung (auf einen pünktlichen Start); auf den zweiten Blick gab es dann doch ein paar Unregelmäßigkeiten zu finden:

Alle Teams besitzen die gleiche Bye Week wie ihr Gegner in Woche 2. In den Wochen 3 und 4 gibt es keine Divisionsspiele und im Gegensatz zu den Vorjahren, wo die Bye Weeks auf die Spieltage 4 bis 12 verteilt waren, beginnen sie diesmal erst ab Spieltag 5 und zwei Teams (Panthers und Buccaneers) haben eine Bye Week erst an Spieltag 13.

NFL SpielplanSollte also ein späterer Saisonstart nötig werden, so könnte man z.B. die Bye Week nehmen, um das Spiel des zweiten Spieltags nachzuholen. Möglich wäre auch, abgesagte Spieltage der ersten Wochen nach dem 17. Spieltag durchzuführen und somit die Playoffs und in der Folge Super Bowl LV, der diesmal in Tampa Bay ausgetragen werden wird, später stattfinden zu lassen. Dies wäre wohl durchdiskutiert und für durchführbar befunden worden.

Aber die NFL will möglichst den Eindruck vermitteln, dass alles normal laufen wird, wie Roger Goodell in einem Memo an die Teams betonte: Ersatzlösungen und -pläne würden sowohl Fans als auch die Sponsoren nur verwirren. „Business as usual“ ist angesagt – bis eine Notlösung tatsächlich auch gebraucht wird. Aber an der wurde offensichtlich im Hintergrund fleißig gebastelt.

 

Der Einfluss auf Sportwetten

Für mich ist ausnahmsweise Zurückhaltung bei Saisonwetten angesagt, was mit diesem NFL Spielplan direkt zusammenhängt: Eine möglicherweise verkürzte Hauptrunde würde ein Annullieren der Wetten auf Siege in der regulären Saison nach sich ziehen. Bis dahin hängt das Geld beim Wettanbieter fest. Und angesichts der momentanen Dürre an „bewettbaren Sportereignissen“ bin ich mir nicht sicher, wie viele Anbieter die Segel streichen könnten und womöglich mein Geld dort weg wäre. Auch die keinesfalls abwegige Variante, dass Spiele ohne Zuschauer stattfinden müssten, hilft da nicht (nur den Teams, die das aufgrund fehlender Heimspielfans gewohnt sind wie die Chargers und Jaguars).

Dann doch lieber ein Ausflug zu Wunderino.

Selbst Super Bowl Siegwetten muss man in einem anderen Licht sehen, falls die Hauptrunde verkürzt wird: Je weniger Spiele in der regulären Saison, um so größer die Schwankungen, so dass womöglich ein Team im Super Bowl steht, das bei „normalem Saisonverlauf“ da nie aufgetaucht wäre. Da wird bei mir, abgesehen von meiner Buccaneers-Wette (aufgrund der netten steuerfreien 17er Quote damals) nicht mehr viel dazukommen.

 

Die Reaktionen der Coaches

Überragender Mann, dieser Frank Caliendo!

 

Die Primetime Lieblinge

NFL SpielplanEinen ausgewiesenen Liebling gibt es diesmal nicht. Waren es im Vorjahr noch die Cleveland Browns (daher mein Buch HYPE TRAIN *g*), die eine ungekannte Anzahl von sogenannten Primetime-Spielen zur besten amerikanischen Sendzeit am Abend bekommen hatten, so sind es diesmal erwartungsgemäß die Tampa Bay Buccaneers. Was dank Brady (und Gronkowski) wohl auch jedem klar war, der sich ein bißchen für den NFL Spielplan interessiert.

Insgesamt dürfen die Buccaneers fünfmal zu einem der begehrten „Inselspiele“ ohne direkte Konkurrenz anderer Partien auflaufen (in Woche 5 in Chicago aber im Primetime-Spiel zweiter Klasse am ungeliebten Donnerstag).

Damit sind sie jedoch nicht allein: Insgesamt sieben weitere Teams besitzen fünf Primetime-Spiele in diesem 2020er NFL Spielplan. Allerdings sind die Bucs die einzigen davon, die letztes Jahr eine negative Bilanz (7-9) hatten. Womöglich ändert sich das mit dem GOAT aber…

 

Was mir fehlen wird…

London NFL SpielplanLondon. Ganz klar. Die Spiele der International Series, bei denen die Dolphins, Falcons und gleich zweimal die Jaguars als Heimteams aufgelaufen wären, wurden für diese Saison komplett gestrichen. Was objektiv Sinn ergibt, subjektiv nach dem gestrichenen Las Vegas-Drafttrip die zweite gecancelte Auslandsreise diesen Jahres und damit absolut ätzend ist.

#fckcorona

 

Der Ausblick

Noch nie ging man mit so viel Unsicherheit Richtung Saison. Der NFL Spielplan kann genau so kommen wie von der NFL verkündet, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht daran.

Allerdings dachte ich Anfang April auch, dass man den Draft verschieben sollte und wurde ganz klar eines Besseren belehrt. Ich war froh, als es endlich so weit war und ich mal nicht dauernd mit dem Virus rumschlagen musste, sondern eine Ablenkung mit so etwas Ähnlichem wie Sport hatte.

Hoffentlich belehrt mich Roger auch hier eines Besseren.