#ranNFLsuechtiginHH2 – Hamburg revisited

Pro7 Maxx / Pro7 / die ran Redaktion hatten erneut gerufen und ich konnte diesem Lockruf nicht widerstehen: Zum 3. Mal in Folge veranstaltete der Sender ein „Kickoff-Event„, um auf die Übertragungen der anstehenden Saison einzustimmen – diesmal unter dem Motto #ranNFLsuechtiginHH2 . Vor zwei Jahren fand die Veranstaltung in Köln (ohne mich) statt, letztes Jahr wurde eine kleinere Location in Hamburg gewählt.

Vorab: Diese Ausgabe war für mich persönlich noch besser – aber sicher auch vom Aufwand der Veranstalter und meinem persönlichen höher – als die im Vorjahr oder das Pre-Playoff-Grill-Event in München.

Die Location

Altes Hauptzollamt rannfl

Im Vergleich zu der Örtlichkeit letztes Jahr („Brauhaus altes Mädchen“) war es diesmal größer, da auch deutlich mehr Personen da waren, und zum Glück auch nicht so warm. Dank des „schlauchartigen“ Designs war es trotzdem immer schön intim und keineswegs überdimensioniert. Und sogar die Technik funktionierte diesmal anstandslos (glaube ich)!

Auch konnte man fast bis 01 Uhr draußen sitzen, bevor der Sicherheitsdienst die letzten Verbliebenen höflich zum Gehen aufforderte.

Die Crew

Hier hatte sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel geändert: #TwitterfuerUwe Morawe fehlte, ist aber wohl weiter Teil des Teams. Neu bei der Veranstaltung waren Matis Oberbach und diesmal auch körperlich anwesend Björn Werner.

Insgesamt bleibt diesmal die Kommentatoren-/Expertenriege ohne Abgänge (2017 gingen Frank Buschmann und Schmi-So).

Die Footballnews bei #ranNFLsuechtiginHH2

Bahnbrechende Neuigkeiten gab es diesmal nicht zu vermelden, aber das ist auch nicht nötig: Das Format hat sich stabilisiert und braucht meiner Meinung nur die Justierung von ein paar kleinen Stellschrauben.

Neu im Programm ist ein Magazin namens „Touchdown„, das freitags von 19:45 – 20:15 Uhr ausgestrahlt werden wird. Ein Schwerpunkt wird dabei das jeweilige Donnerstagnacht-Spiel sein. Eingestellt wird dafür „Coaches Corner“, das den Fans wohl wertvolle Schlafenszeit raubte.

Zudem wird eine wöchentliche Fantasy Football- / Faninteraktions-Webshow produziert, die man dann in diesem neumodischen Internetz anschauen kann.

Meine Frage nach der (Rest-)Laufzeit des Vertrags wollte Sportchef Alex Rösner im Interview nicht beantworten, was auch durchaus ok ist. Ich stelle daher einfach mal den Tweet des Ex-Angestellten Schmi-So unkommentiert hier dazu. Mathe war zwar nie meine Stärke, aber es müssten dann die kommende und die übernächste Saison noch im Vertrag beinhaltet sein.

Die Community

Nachdem ich jetzt zum dritten Mal binnen eines Jahres an einer #ranNFL – Veranstaltung teilnehmen durfte und gefühlt mittlerweile weniger User den #ranNFL Hashtag nutzen (aber der Content trotzdem stabil ist), konnte ich tatsächlich schon eine ganze Reihe „Gesichter“ ihren Twitternamen zuordnen. In vielen Fällen klappte das trotzdem noch nicht und so ist der Tweet wahrscheinlich bei anderen noch öfter treffend, als bei mir (der quasi in der Timeline lebt):

Daher kleiner Verbesserungsvorschlag, den ich Icke schon mitgegeben habe, für hoffentlich stattfindende künftige Editionen: Ein Namensschildchen mit Vorname und – vieeeel wichtiger – Twittername wäre echt hilfreich. Dann verpasst man sich nicht so leicht…

Wenn man das Bild des mittlerweile offiziellen ran Bekleidungsausstatters @fmblewear (Glückwunsch auch nochmal von hier!) vom Vorjahr ansieht, dann fällt aber doch auf, dass es eine ganze Reihe Wiederholungstäter gibt:

Ich meine, bis auf einen war der hier abgebildete „ROMO83“ Fanclub auch 2018 wieder komplett vertreten. Ist tatsächlich wie so ein kleines Klassentreffen gewesen! Und auch die Neuzugänge, die ich mehr oder weniger lang kennenlernen durfte, haben überzeugt (um mal im Footballslang zu bleiben).

Mahlzeit!

„When in Rome“… gab es natürlich in Hamburg erst einmal Fisch. Das hatte sich ja im Vorjahr bewährt.

#ranNFLsuechtiginHH2

Womöglich nicht die norddeutsch komplett korrekte Art des Fischs, aber der gute Wille zählt.

Mir war klar, dass ich abends zuerst einmal „arbeiten“ musste und es mit dem Essen bei mir deswegen etwas dauern würde.

Nachdem ich also die vom Sponsor Char-Broil aufgetischten Fleischköstlichkeiten probieren konnte, waren alle anderen mindestens schon bei der Nachspeise (oder dem vierten Gang) angelangt und meine Steaks kalt.

Aber trotzdem noch gut.

Giveaways

Im Vorjahr gabs Bücher von Patrick Esume, diesmal u.a. ein T-Shirt und New Era Caps, die man sich besticken lassen konnte. Falls man nicht wie ich zu spät dran war. Aber Dienst ist Dienst und meine Frau freut sich sicher, dass der Mützenberg (erst einmal) nicht noch weiter anwächst.

Außerdem verlosten Nils (fmblewear), Gastgeberin Christiane Maske und Roman Motzkus noch eine ganze Reihe attraktiver Preise.

Die Stargäste

Die NFL hatte in Kooperation mit den Gastgebern eine ganze Reihe Stargäste geschickt: Die original Vince Lombardi Trophy war gemeinsam mit allen 52 Super Bowl Ringen zu Gast, der „Vice President of International Development“ Akash Jain war extra aus New York angereist und der soeben in den sportlichen Ruhestand eingetretene ex-Seahawks Verteidiger Cliff Avril war ebenfalls mit seiner Frau dabei. Alles sehr sympathisch und noch einmal eine gehörige Aufwertung des Events!

Die Interviews

Ich durfte im Anschluss an den offiziellen Teil von #ranNFLsuechtiginHH2 noch Cliff Avril, Sportchef Alexander Rösner, Björn Werner, Roman Motzkus und Jan Stecker für #PODCArSTen interviewen. Folge 11 damit gibt es dann die nächsten Tage!

Das Fazit

Erneut eine überragende Veranstaltung und auch von dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Gastgeber! Ich bin mir sicher, dass alle eingeladenen Gäste von #ranNFLsuechtiginHH2 mehr als zufrieden nach Hause gegangen sind. Gerne wieder!

Außerdem durfte ich endlich einmal meinen fleißigen Korrekturleser Johannes vom RANDBREITENverlag persönlich treffen! Das alleine wäre schon toll gewesen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.