Der Offseason Fahrplan – Ausgabe 2018

Im Vorjahr stand hier schon, dass der beste Super Bowl aller Zeiten Geschichte ist und die Offseason ansteht. Das gilt auch in diesem Jahr wieder – auch wenn ich persönlich einen Tick lieber die Patriots als Sieger gesehen hätte. Nachdem ich aber die Millionen bei der Parade (und Sultan Jason Kelce) gesehen habe, muss ich sagen: Das hätte es so sicher nicht mehr bei den sieggewohnten Pats gegeben. Von daher – gut so!

(Und mir als Eagles-Kolumnist des Huddle hats natürlich auch geholfen…)

Wer aus unerklärlichen und unverzeihlichen Gründen DIE Rede noch nicht gehört hat (oder immer wieder hören will) – bitteschön. The greatest fuckin speech ever:

Damit steht aber auch die lange Offseason an. Damit man etwas den Überblick behält, habe ich die wichtigsten NFL-Termine kurz zusammengefasst.

Scouting Combine 27.02.-05.03.

Die Fleischbeschau der NFL, auch gerne „Unterwäscheolympiade“ genannt: eine ganze Herde potenzieller NFL-Spieler, die vorwiegend das College beendet haben, werden nach Indianapolis eingeladen.

Die Veranstaltung findet dort seit Jahren im Lukas Oil Stadium statt. Die Teilnehmer üben sich im Bankdrücken, Hochspringen, Shuttlelauf und vor allem dem 40 Yard Sprint.

Es wird immer wieder kritisiert, dass das Ganze nur wenig mit Football zu tun hat und die Spieler mittlerweile mehr auf die einzelnen Disziplinen trainieren, als auf ihr späteres Footballleben. Trotzdem ändert sich nix und das Interesse nimmt immer mehr zu.

Quasi das Leichtathletiksportfest der NFL.

Die Combine wird im NFL Network ausführlich übertragen und es gibt auch genug Highlightvideos auf nfl.com

 

Franchise Tags 06.03.

Bis 22:00 Uhr deutscher Zeit müssen die Teams ihre Franchise Tags vergeben haben. Nicht alle Mannschaften machen aber davon Gebrauch – geschätzt werdens irgendwo zwischen 5 und 10 – wie im Vorjahr.

Start war übrigens bereits am 20.02. und das erste Team waren die Miami Dolphins, die – wenig überraschend – Wide Receiver Jarvis Landry mit dem „non exclusive“ Tag belegten. Kurz darauf folgte DE Ezekiel „Ziggy“ Ansah bei den Detroit Lions. Wer damit nichts anfangen kann – ich hab die Tags und die Kandidaten für football-aktuell zusammengefasst: LINK

 

Das neue Ligajahr 14.03.

Für die NFL beginnt das neue Jahr an diesem Tag. Alle 2017er Verträge enden um 22:00 Uhr, alle Mannschaften müssen unter dem Salary Cap 2017 sein und Trades werden erlaubt bzw. vollzogen (Alex Smith nach Washington steht ja schon lange fest).

Zuvor müssen Verlängerungsklauseln gezogen und die verschiedenen Restricted Free Agent Verträge aufgelegt werden.

Alles eher uninteressant für den Durchschnittsfan.

 

League Meetings 25.-28.03.

Die finden jährlich statt und sorgen durchaus immer wieder für wichtige Entscheidungen. Die Owner treffen sich diesmal in Orlando; allerdings stehen im Gegensatz zum Vorjahr, wo über den Umzug der Raiders abgestimmt worden war, keine gravierenden Abstimmungen an. Möglicherweise wird über den Verkauf der Panthers beraten, falls bis dahin ein solventer Käufer bereitsteht.

 

Spielplanbekanntgabe, April

Der neue NFL Spielplan wird im April bekanntgegeben – meistens so, dass das Interesse in Richtung Draft noch einmal angeschoben wird.

Die Gegner aller Teams stehen schon fest, aber wann welches Spiel stattfindet, wird mit großem Tamtam erst noch veröffentlicht.

Womöglich wird dann auch endlich verkündet, wann die beiden London-Spiele im Wembley Stadion stattfinden. Sowohl Partien als auch Wochenenden sind fix, nur noch nicht die jeweilige Zuordnung, was den interessierten Urlauber in den Wahnsinn treibt.

 

NFL Draft, 26.-28.04.

Das Datum kann man sich schon einmal rot im Kalender anstreichen.

Dieses Jahr findet die Auswahl der neuen Spieler in Dallas statt, was angesichts der schieren Größe des „Jones Mahal“ für neue Zuschauerrekorde sorgen wird. Und das Beste daran (also für mich und indirekt dann für Euch):

ICH WERDE DABEI SEIN!!!

Infos – oder zumindest Bilder – aus erster Hand für hier und football-aktuell. Besser geht nicht.

Der Abend, an dem der Fan eines jeden Teams Hoffnung auf eine bessere Zukunft hat. Sogar oder vor allem die der Browns, die den 1. und 4. Pick besitzen (im Vorjahr stand genau der gleiche Satz da, mit dem Mini-Unterschied „den 1. und 12. Pick besitzen“; die Browns holten NULL Siege; es kann nur aufwärts gehen – oder zumindest nicht mehr abwärts).

 

All Or Nothing

Das Beste, was es im Fernsehen (ok – ein etwas lose definierter Begriff) zu glotzen gibt, kehrt für eine 3. Staffel zurück. Diesmal – zu meinem Glück – auch noch mit den Dallas Cowboys! Nach der Premiere mit den Arizona Cardinals (überragend) und Staffel 2 mit den Los Angeles Rams (All or nothing Kolumne Staffel 2 – etwas schwächer) für mich das Offseasonhighlight neben dem Draft. Wahrscheinlich auch kein Zufall, dass Folge 1 auch direkt zum Draftwochenende freigeschaltet wird.

Um in den Genuss zu kommen, braucht man lediglich einen Prime Account von Amazon (oder den Testmonat rechtzeitig starten). Allein die Serie ist den Jahresbeitrag wert und Drama gab es ja genug (Ezekiel Elliott Suspendierungs-Saga, Jerry Jones vs. Roger Groodell bzw. Arthur Blank, Daks Sophmore Wall, etc.).

 

Hall of Fame Game 02.08.

Das Eröffnungswochenende der Saison 2018 mit einem zusätzlichen Preseasonspiel. Falls es nicht wie 2016 ausfällt, weil der Boden überraschend schlecht ist. Immer noch unfassbar irgendwie.

Antreten dürfen die Baltimore Ravens (bei denen Ray Lewis aufgenommen wird) und die Chicago Bears (Brian Urlacher bekommt ein goldenes Jacket).

 

 

Hall of Fame Zeremonie 05.08.

A propos Inductees – den kompletten Jahrgang 2018 findet Ihr hier: LINK

Die dürfen dann in Reden gelobt werden, sich ein goldenes Jacket überziehen lassen und eine Büste mit ihrem Ebenbild in Canton/Ohio hinterlegen.

 

NFL Preseason 12.-31.08.

Jedes Team bestreitet 4 Vorbereitungsspiele, wobei die genauen Daten erst noch bekanntgegeben werden. Nur die zwei Hall of Fame Game Teilnehmer haben jeweils 5.

 

NFL Opening Game 02.09.

Die Offseason und damit das Warten ist zu Ende!

Die Philadelphia Eagles als Titelverteidiger dürfen Donnerstag Nacht die Saison eröffnen und zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Banner für den Super Bowl Sieg in die Höhe ziehen; der Rest der Teams folgt am Sonntag (05.09.) bzw. Monntag (06.09.).

Der Gegner steht auch hier noch nicht fest, aber das sollte sich im April klären.

Und kaum haben wir das geschafft, ist schon wieder Footballzeit (und der Sommer geht zu Ende, aber das ist eine andere – traurigere – Geschichte)!

 

 

Ein Gedanke zu „Der Offseason Fahrplan – Ausgabe 2018

  • 15. März 2018 um 19:40
    Permalink

    hurra, eben Fahrplan schon im 2. Anlauf umgestellt! Und sogar noch Bahnhöfe eingesammelt eh ich wieder rausgeflogen bin

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.