Samstag, Mai 18, 2024
Season

Die „Guess The Lines“ Vorschau – Woche 2

Nachdem wir letztes Jahr so viel Spaß dran hatten, haben Bence vom Let’s talk football Podcast und ich uns überlegt, dass wir das plump geklaute Format „Guess The Lines“ auch in diesem Jahr wieder durchziehen wollen und starten in Woche 2.

Das Original

Guess The Lines Wer das nicht kennt: Bill Simmons (ex-ESPN, ex-Grantland, jetzt ringer.com) und sein Kumpel Cousin Sal (der Cousin von Late Show Host Jimmy Kimmel und dort auch beschäftigt) machen seit ungefähr 11 Jahren einen kombinierten Rückschau-/Vorschau-Podcast auf die NFL-Spielwochen, indem sie die Wett-Handicaps vorhersagen (wer damit jetzt gar nix anfangen kann: Die Erklärung für Anfänger gibts hier im Sportwettenhelfer).

 

Wer näher dran liegt, bekommt einen Punkt, wer die meisten pro Woche richtig hat gewinnt die Woche und wer am Ende der Saison die meisten richtig hat, bekommt… Nichts. Ursprünglich mal ein Subway Sandwich, mit dem er dann den anderen verprügeln kann, aber das haben sie zum Glück nie durchgezogen.

Unser Plagiat

Funktioniert prinzipiell genauso. Allerdings wissen wir noch nicht, worum wir spielen. Subway scheint uns nicht sponsorn zu wollen. Wenn einer nen Sponsor weiß – wir sind käuflich!

Außerdem wird es das je nach unserem Zeitplan mal als Podcast und mal in geschriebener Form hier geben.

Die Lines sind von bet365.com, dem meiner Meinung nach besten Anbieter. Mit Abstand.

Woche 2 – die Spiele

Bei uns steht das Heimteam immer vorne. Da bauen wir aber auch gerne mal Fehler ein – die Organisation ist ähnlich hochprofessionell wie die Häusliche Gewalt Untersuchungen der NFL.

Cincinnati Bengals – Houston Texans

Line bet365: Bengals -5               Tipp Bence: -3                 Tipp Carsten: -1

Bence: Selbst wenn mir nicht diese Farbe zugeteilt worden wäre, an dieser Stelle nochmals danke an Carsten, stehe ich dennoch dahinter, denn angelehnt an eines meiner ersten Lieblings-College Teams (damals noch mit Dennis Dixon, Jonathan Stewart etc.) – den Oregon Ducks, repräsentiere ich gerne:

Aber nun zum ernsten Part: Beide Teams kommen von einer eher fragwürdigen Leistung in Woche 1 weg, wobei die Vorstellungen bzw. Saisonziele vermutlich sowieso etwas unterschiedlich waren. Ob Tom Savage oder Deshaun Watson ist noch nicht geklärt, aber als allzu hohen Favoriten würde ich die Bengals nicht einschätzen, deshalb der Standard -3 Heimvorteil.

Carsten: Bin gespannt, ob mich jemand wegen Augenkrebs verklagt aufgrund Deiner (HAH!) Farbe.

Der Loserbowl aus Woche 1! An einem Donnerstag, wo das Niveau sowieso schon immer schlecht ist! Die NFL ist wieder zurück mit einem Klassiker!

Ich war der irrigen Meinung, dass die Texans aufgrund ihrer – leider in Woche 1 untergegangenen – Defense höher gehandelt werden. Schwamm drüber!

Dafür klappts dann in der 2. Woche: Eine fragwürdige O-Line vor Andy Dalton mit JJ Watt, Jadeveon Clowney und Whitney Mercilus attackieren – das sollte doch ein gefundes Fressen für die Texaner sein. Vorne darf es halt der Macho Man Tom Savage (©Bill Simmons) nicht verkacken – sonst heißt es erneut: „Watson, übernehmen Sie!“.

 

Baltimore Ravens – Cleveland Browns  

Line bet365: Ravens -7.5             Tipp Bence: -3                 Tipp Carsten: -7

Bence: Weiter geht der Spaß in der AFC North! Ich muss ehrlich sagen ich fand das Spiel zwischen den Browns und Steelers tatsächlich „ausgeglichen“ oder auf gut English „competetive“. Kann auch am etwas schwammigen Offense Gameplan der Steelers liegen, oder dieses Browns Team hat tatsächlich langsam aber sicher die nötige Klasse. Ravens gegen Bengals eher meh – dachte daher ebenso an den Standard -3 Heimvorteil, aber Browns bleiben Browns für die Wettbüros.

Carsten: Ist ja auch nicht so wirklich raus, ob die Buchmacher die Spiele überhaupt schauen, oder nur prüfen, welches Team wie viele wettwillige Fans hat.

Die Ravens dürften über ihre Verhältnisse gespielt haben und den Browns ist in der Partie auf jeden Fall etwas zuzutrauen. Mein Geld ist mit den Browns – vor allem, nachdem sie auch noch den sogenannten „Hook“ bekommen – also den halben Punkt über 7 hinaus bekommen und eine Niederlage mit einem Touchdown in einen Sieg im Wettbüro verwandelt.

Wir machens wie mit der Fußball-WM 2006: Vertrauen wir auf den Kizer !

Tampa Bay Buccaneers – Chicago Bears

Line bet365: Bucs -6.5                 Tipp Bence: -3                 Tipp Carsten: -5

Bence: Bucs spielen nun in Woche 2 ihr erstes Spiel – man kann argumentieren, ob es „besser“ ist, mehr Zeit für die Bears zu haben, oder ob man dann doch lieber letztendlich eine richtige Bye-Week während der Season hat, jedenfalls hatte ich hier ebenso den Standard -3 Heimvorteil, da wir ja die Bucs, außer bei Hard Knocks, noch nicht in Aktion gesehen hatten.

Carsten: Die Bucs sind einer der nicht mehr geheimen Geheimtips und Hard Knocks hilft da natürlich. Die Bears sahen wirklich gut aus in Woche 1 und ich bin gespannt, ob Mitch und Co das fortsetzen können. Die alljährliche Kevin White Verletzung ist auch abgehakt und die Bucs nach ihrer 8-monatigen Bye Week ausgeruht. Daher sind die -6.5 keine große Überraschung.

 

Pittsburgh Steelers – Minnesota Vikings

Line bet365: Steelers -6               Tipp Bence -1.5          Tipp Carsten: -7

Bence: Vikings mit einer eigentlich beeindruckenden Partie Montag Abend – obwohl die Frage weniger war, wie die Defense spielen kann. Andererseits ist die solide bis gute Leistung von Sam Bradford gegen die Saints Defense auch keine große Überraschung. Steelers zwar als Heimteam, aber ich hatte hier den MNF-Sieg-Schwung mitgenommen und der Vikings Defense den kleinen Vorteil gegenüber der Steelers Offense eingeräumt mit dem Steelers nur -1.5.

Carsten: Die Steelers haben sich erstaunlich schwer getan bei den Browns, aber zumindest mal einen Tag länger Pause – und wesentlich mehr Potenzial. Und was wetttechnisch noch wichtiger ist: Fans ohne Ende, die auf „ihr“ Team wetten.

Die Vikings dürfen jetzt nach dem Pflichtsieg zu Hause zu den Steelers reisen, wo ich ihnen sicher keine Überraschung zutraue. Bin gespannt, ob sich Rookie Running Back Dalvin Cook auch gegen eine richtige Defense bewähren kann.

 

New Orleans Saints – New England Patriots

Line bet365: Saints +6.5              Tipp Bence: Pats -4.5                   Tipp Carsten: -5

Bence: Ich glaube hier gibt es nicht allzu viel zu sagen, man kann definitiv von einem motivierten Patrtiots-Team ausgehen, dass diesmal das Spiel auch zu Ende bringen wird. Im Nachhinein betrachtet sind -4.5 Patriots sogar zu wenig…

Carsten: Die Patriots sind nach Niederlagen 83 – 3. Ok – hab ich jetzt erfunden. Ich bin halt kein Statistikgott. Aber so ungefähr.

Als Fan stimmt mich bedenklich, dass die Defense im Allgemeinen und die Linebacker im Besonderen nicht am Platz waren gegen die Chiefs. Die Saints hauen zu Hause auch gerne mal eine Überraschung heraus. Unmöglich ist ein 0-2 der Patriots nicht (hat schon seinen Grund, wieso ich den Sommer über immer mal wieder den Quatsch von 16-0 dementieren musste), aber ich glaube nicht dran. Mit Sicherheit genauso wenig, wie die versammelte Wetterschar.

I’m on a roll here übrigens nach dem richtigen Auftakttipp von Bence.

Genau wie man es in ein paar Wochen über die Pats sagen wird.

Kansas City Chiefs – Philadelphia Eagles

Line bet365: Chiefs -5                  Tipp Bence: -4                 Tipp Carsten: -5

Bence: Die spannende Frage wird sein, ob Kareem Hunt wieder überraschen kann oder diesmal ein etwas besserer Gameplan gegen ihn steht – nachdem er gezeigt hat, wie vielseitig er ist. Wir haben hier auch das erste Mal zwei richtige Herausforderungen: Einmal Chiefs Offense gegen die Eagles Defense, und ebenso Carson Wentz gegen die Chiefs Defense. Ich tendiere zu den Chiefs, weshalb auch hier leicht über dem Standard Heimvorteil, Mein Pick -4.

Carsten: Bei den Chiefs gibt es einen „richtigen“ Heimvorteil (wie auch in Seattle und New Orleans), der sich auch in etwas mehr als dem „Standard 3 Punkte-Vorteil“ messen lässt . Die Chiefs erkauften sich den Sensationssieg bei den Pats unter anderem mit dem Saisonende für Safety Eric Berry; ich bin gespannt ob Carson Wentzmania das ausnutzen kann.

 

Jacksonville Jaguars – Tennessee Titans

Line bet365: Jax +1.5                   Tipp Bence: Jax -1          Tipp Carsten: Pick

Bence: Von Wentzmania zu Mariotamania und Bortlesmania… Jaguars mit einer überragenden Defense-Leistung gegen eine schwache Texans OL bekommen es nun mit einer wesentlich ausgeglicheneren Offense zu tun. Und sobald Blake mal nicht mit einer Führung spielt, wissen wir ja sowieso alle wie es endet. Dachte dennoch nicht daran hier den Titans auswärts den großen Vorteil einzuräumen, deshalb bei mir Jaguars mit leichtem Heimvorteil -1.

Carsten: Das war irgendwie der Traumspielverlauf für die Jax in Woche 1: Die Defense überragend und Blake Bottle musste ausnahmsweise einmal nicht einem Rückstand hinterherlaufen, sondern das Spiel einfach nur nicht verlieren. Hat geklappt (zwei Pick Six von ihm hätten uns aber auch nicht gewundert) und er steht knapp vor dem Rekord von Peyton Manning.

Die hochgehandelten Titans verlieren nicht unbedingt soo überraschend gegen einen AFC-Mitfavoriten. Allerdings ist das Spiel jetzt schon fast so etwas wie ein Must-Win-Game. In Woche 2. Interessante Partie und ich bin gespannt, ob die London Sewerrats Jacksonville Jaguars ihre Leistung bestätigen können.

Indianapolis Colts – Arizona Cardinals

Line bet365: Colts +7.5                Tipp Bence: +1.5             Tipp Carsten: +3

Bence: Puh, mittlerweile kann man beim großen Rennen um den 1st Overall Pick auch die Colts dazunehmen – Andrew The Giant Luck ist auch für Woche 2 raus, und ohne ihn war es entsprechend mager mit Scott Tolzien in der Offense. Ob Jacoby Brissett nun seine Practice-Snaps direkt im Spiel bekommt, ist die Frage, und selbst ohne David Johnson muss man hier den Cardinals einen Vorteil einräumen. So gesehen stelle ich mir gerade die Frage wieso wir beide so „niedrig“ gegangen sind, dieses +7.5 bei den Colts trifft vermutlich die Leistungsfähigkeit voll und ganz.

Carsten: Aber die Colts haben doch außer Luck noch… Na gut. Eigentlich niemand, der auch ohne Luck auf dem Feld „existieren“ kann – und da rechne ich Thank You Hilton mit ein. Tolzien hat ihm gegen die Rams 57 Yards verschafft. Und es ist nicht abzusehen, dass das mit Brissett besser werden könnte. Trotzdem finde ich 7,5 zu hoch – bei den Cardinals sieht Carson Palmer so aus, als hätte er doch schon vor zwei Jahren seine Karriere beenden sollen. Dazu fehlt halt der neben Le’Veon Bell beste „Mulit-Purpose-Back“ der NFL, David Johnson.

Carolina Panthers – Buffalo Bills

Line bet365: Panthers -7             Tipp Bence: -4.5             Tipp Carsten: -10

Bence: Tanken die Bills, reichen zwei Pässe in der Pre-Season für Cam? Fragen, die sich vermutlich in diesem Spiel noch nicht beantworten lassen. Andererseits mussten beide Teams verganene Woche gegen andere nicht so „gute“ NFL-Teams ran, und müssen sich wohl diese Woche beide etwas mehr anstrengen. Da wohl die Popular Opinion doch einiges mehr von den Panthers hält, eben aufgrund der sehr oft gehörten „Bills Tanking“-Story, habe ich die Panthers leicht über dem Heimvorteil -4.5.

Carsten: Ich hab die Panthers im „Bounce-Back-Year“ und mich gleichzeitig von der Offseason mit Schleuderpreisen in Buffalo leiten lassen. Sonst ist es kaum erklärlich, wie ich auf 10 Punkte gekommen bin. Aber 7 klingt im Nachhinein richtig. 

Ich bin gespannt, wie Supercam in dieser Partie aussieht – gegen San Francisco war er auf jeden Fall noch nicht der Alte. Aber vielleicht ist er auch nur sauer, weil er nicht mehr so viel laufen soll… Gespannt bin ich auch, was mit Tyrod Taylor in Buffalo weiter passiert. Keine Ahnung, warum sie ihn so überhaupt nicht leiden können im Management.

 

Oakland Raiders – New York Jets

Line bet365: Raiders -13.5                        Tipp Bence: -7   Tipp Carsten: -14

Bence: Mann mann mann… Wieso habe ich nur -7 getippt? Dafür sollte ich einen extra Minuspunkt bemommen.

Carsten: Hatte mich auch gewundert. Aber ich hab diese Geschenke in Form von Minuspunkten nicht nötig 😉 (…)  Frag mich schon, wer bei +13.5 auf die Tanks Jets setzen sollte. Um Aaron Schatz zu zitieren: „Die Jets sind drei Spieler auf der Suche nach einem Team.“ Das war vor dem Richardson Trade… Jetzt suchen nur noch zwei.

Los Angeles Chargers – Miami Dolphins

Line bet365: Chargers -4.5         Tipp Bence: -3                 Tipp Carsten: Pick

Bence: Wir bekommen das erste Mal Jay Cutler den Fox Kommentator, ähem, Starting Quarterback, am Feld zu sehen. Standard Heimvorteil für die Chargers, da man Philip Rivers Lazarett nicht ganz ignorieren darf. Anscheinend trauen die Bookies aber Miami noch weniger zu…

Carsten: Welcher Heimvorteil? (HAH! Aber wer sagt Fußballstadien seien nicht Football-geeignet, siehe GFL :-P)  Die Chargers spielen zum ersten Mal in einem Spiel, in dem es um etwas geht, in der Schuhbox. Sie haben es wieder mal geschafft, unglücklich knapp nicht zu gewinnen gegen die Broncos dank eines vergebenen 44 Yard Field Goals des koreanischen Kickers im zweiten Versuch (nach einem Icing). Das mit dem Icing des Kickers klappt also zumindest noch gegen koreanische Rookies.

Die Fische sind dagegen ausgeruht dank ihrer Hurrikanauszeit. Ein paar Tage mehr für Jay Cutler, um sich die Namen der Mitspieler einzuprägen. Aber die schauen ja eh nur auf ihre Handys.

Seattle Seahawks – San Francisco 49ers

Line bet365: Seattle -12.5           Tipp Bence: -7                 Tipp Carsten: -7

Bence: Hier waren wir uns sogar ausnahmsweise mal einig. Man muss aber sagen: Würden es die Football-Regeln zulassen, würden/könnten/sollten/müssten die Seahawks wohl auch einfach mit 5 mehr Skill-Playern spielen, da es auch so keinen wirklichen Unterschied macht, denn Russell Hussle Bussle Man Muscle Wilson läuft gefühlt sowieso jedes Play um sein Leben. Dieses Jahr scheint das sogar noch dramatischer zu sein, als in den bisherigen Jahren. Aber solange man sich weitere Defense Liner holt, kann ja nichts schief gehen auf dem Weg zum Super Bowl…

Carsten: Die -7 war so ein Autopick ohne Nachzudenken. Seattle auch mit grandiosem Heimvorteil und gegen eine 49ers Offense, die den Namen nicht direkt verdient. Der unsterbliche Brian Hoyer gegen die Legion of Boom. Yikes.

Ich möchte mich in aller Form noch einmal für die -7 Expertise entschuldigen. (Same)

 

Los Angeles Rams – Washington

Line bet365: Rams -2.5               Tipp Bence: -1.5             Tipp Carsten: -3

Bence: Ich war zumindest auf dem richtigen Weg mit Rams Vorteil, aber dass es letztendlich knapp unter dem Standardheimvorteil ist war dann doch überraschend. Rams Defense ist, und wird, zwar die ganze Season gut sein, aber man darf nicht vergessen, dass Jared Goff gegen die Colts Defense kein Maßstab ist.

Carsten: Gegen die Colts-Defense sah Jared Goff dank seinen neuen Anspielstationen Cooper Kupp und Sammy Watkins tatsächlich wie ein NFL-Quarterback aus! Der Downer: Es war die Colts-Defense.

Die Washingtons verloren halbwegs überraschend (die sogenannten Profiwetter „Sharps“ hatten aber richtigerweise auf die Eagles getippt) zu Hause. Die Theorie, dass man Captain Kirk Cousins hinter einen suspekten O-Line killen will, um seinen Preis zu drücken, klingt interessant (HAH, aber…hmmmmm!). Und noch interessanter, wenn jetzt mit Aaron Donald einer der besten Pass Rusher der Liga bei den Rams wieder einsteigt. Wahrscheinlich wollte er nur fit sein für diese Partie…

Denver Broncos – Dallas Cowboys

Line bet365: Denver +2               Tipp Bence: -1.5             Tipp Carsten: +3

Bence: Klassischer Reverse-Jinx (puh – die Erklärung würde jetzt ein paar Absätze füllen…) meinerseits, weil ich natürlich will, dass die Cowboys auswärts Tausend-zu-Null gewinnen!

Carsten: Ah – die hatte ich sogar noch falsch ausgewertet gehabt. Dein Wort in Gottes Ohr. Sieht ja so aus, als ob Zeke wieder am Start ist – zumindest hat man noch nichts Gegenteiliges aus dem Gerichtssaal gehört. Für ihn persönlich hätte ich mir eine Sperre irgendwie gewünscht, damit er vielleicht etwas dazulernt. Für das Strafenorakel NFL und „Deine“ Cowboys freuts mich dagegen, dass es Courtroom Football wird und er wohl spielen kann.

 

Atlanta Falcons – Green Bay Packers

Line bet365: Falcons -3               Tipp Bence: -1.5             Tipp Carsten: -3

Bence: Ich bin fast ein wenig überrascht, dass es der Standard Heimvorteil ist, da ich da A-Rod selbst auswärts den 1.5-Punkt-Swing zutrauen würde. Andererseits waren beide Teams nicht direkt überzeugend vergangene Woche und das neue Stadion in Atlanta hilft hier vermutlich auch.

 

Carsten: Zudem hatten die Falcons die Packers letztes Jahr an gleicher Stelle vernichtend geschlagen (also an gleicher Stelle im alten Stadion – YouknowwhatImean). Aber die Falcons holpriger als erwartet und die Packers richtig überzeugend in Woche 1 – daraus folgt das Standard -3 Handicap.

Mal sehen, ob die Packers Defense gegen eine im Vorjahr superdynamische Offense wieder so stark aufspielen kann.

New York Giants – Detroit Lions

Line bet365: Giants -3.5              Tipp Bence: +3                Tipp Carsten: -7

Bence: Last but not least setze ich hier solide unseren LTF-Hate-Gegen-Die-Giants aus dem Podcast fort – ihr kennt die Story! Hatte diese Line in der Annahme gemacht, dass die Giants erneut ohne OBJ spielen werden und somit gleichermaßen offensiv nicht-existent sein werden.

Im Nachhinein ist man wohl immer schlauer, aber selbst mit OBJ hätte ich wohl nur eine -1.5 bzw. eventuell den Standard-Heimvorteil -3 gegeben, da man der Kombination von OL+no-RB auch MIT OBJ recht schwer trauen kann. Die Lions Offense muss man auch erstmal abdecken können, jetzt mit Supersleeper Kenny Golladay, dazu ist die Defense ja auch „okay“.

Carsten: Ich denke OBJ muss erst noch seine Tanz-Reha auf dem Partyboot fortsetzen. Allerdings hatte ich die Line auch in der Annahme, dass er spielt, gemacht.

Wer hat wohl Supersleeper Kenny „A goal a day“ Golladay in einigen Fantasyteams? This guy (zwei Daumen zu meiner Brust)!

Ist üblicherweise der Todesstoß für einen Spieler. Also nicht wundern, wenn er sich am Montag eine Saison beendende Verletzung abholt…(Klassischer Jinx!)

 

Ein überzeugender 12-3 Sieg mit einem Push. Hoffentlich kann ich das auf dem Feld bzw. beim Buchmacher umsetzen.

Viel Spaß in Woche 2 Jungs und Mädels!