Saisonvorschau Denver Broncos

Team Previews Vorschauen im August

Solange könnt Ihr Euch noch über die vom Vorjahr lustig machen 🙂 :

Die Vorschau 2016:

 

Die letzte Lombardi Trophy:

Super Bowl 50 (der einzig nicht-römisch geschriebene) 2016 (dazu 1998 und 1999 mit GM John Elway noch als QB)

Mein Tip im Vorjahr:

12-4 (wenn Manning halbwegs verletzungsfrei bleibt) und der erste Platz in der AFC West.

Tatsächlich:

12-4. Bilanz und Platzierung stimmten, aber Manning wurde mehr durchgeschleift, als dass er etwas dazu konnte.

Das Highlight der letzten Saison

Natürlich der Gewinn von Super Bowl 50 gegen die favorisierten Carolina Panthers. Mannings zweiter, auch wenn die Defense die Kohlen aus dem Feuer holte.

Mein Tip für 2016:

7-9. Mit Manning und Osweiler sind gleich beide Quarterbacks des Vorjahres weg; dann hatte man mit dem relativ unbekannten Siemian, Rookie Lynch und Buttfumble Sanchez gleich drei…also keinen. Im Camp setzte sich Siemian – der Mann mit der 190 Wort Wikipedia Seite (copyright Peter King) – überraschend durch. Mark Sanchez sollte weggetradet werden, aber alle Interessenten warteten lieber auf die zwangsläufige Entlassung und er unterschrieb in der Folge bei den Cowboys als Backup. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Passverteidiger Aqib Talib abgegeben werden soll. Ein Übergangsjahr steht an…

Dazu auch noch Super Bowl Hangover – für mich nur Platz 3 hinter den Raiders und Chiefs in einer erstarkten AFC West.

Die Vorschau 2015 liegt auch noch rum:

 

Die Vorschau 2015:

Spitzname:

Vor vielen Generationen hatten sie mal den Nickname „Orange Crush“ aufgrund ihrer starken Defense.

Größte Erfolge der letzten Jahre:

2005, 2011, 2012, 2013 und 2014 wurden die Playoffs geschafft, im Jahr 2013 erreichte man auch den Super Bowl, wo man jedoch trotz Favoritenstatus gegen die Seattle Seahawks hoffnungslos unterging.

Letzte Saison:

12 Siege – 4 Niederlagen

Stars der Broncos:

Der absolute Topstar ist QB Peyton Manning, dessen Zeit sich leider immer schneller dem Ende entgegen neigt. Als er von den Colts 2012 aus seinem Vertrag entlassen wurde, versuchte die halbe Liga Manning zu sich zu holen. Letztendlich entschied er sich für die Broncos, wo er seitdem für Furore sorgt. Gegen Ende der letzten Saison mehrten sich die Gerüchte, dass er verletzt spielte, was im Nachhinein auch bestätigt wurde.

Die Aussicht auf einen „leichten“ Super Bowl Sieg dank Peyton Manning veranlasste etliche Stars im Herbst ihrer Karriere bei den Broncos weit unter dem Marktwert zu unterschreiben: WR Emmanuel Sanders hätte andernorts sicher mehr verdient (der ist aber noch jung) genauso wie der ehemalige Dallas Cowboy Captain OLB Demarcus Ware oder ex-Patriot CB Aquib Talib. Bislang ging der Plan nur bedingt auf.

Coach:

Vom erfolgreichen Coach John Fox trennte man sich Ende der Saison 2014 einvernehmlich, für ihn wurde Gary Kubiak geholt, der früher selbst bei den Broncos aktiv war und schon sieben Jahre als Head Coach der Houston Texans auf dem Buckel hat.

Ziel:

Mit Peyton Manning als QB kann immer nur der Super Bowl das Ziel sein. Letztendlich führte das frühe Ausscheiden in den Playoffs 2014 zur Trennung von Coach Fox.

Kontroversen:

Um für Manning Platz zu machen, wurde der „Football Jesus“ Tim Tebow, der in den USA nahezu Heiligenstatus geniesst, nach einem erfolgreichen Jahr mit Playoff-Teilnahme und Sieg gegen die Steelers in der ersten Runde nach Verlängerung, abgeschoben. Er wurde zu den Jets getraded. Im Nachhinein sicher der richtige Schritt – 2012 war das nicht unumstritten.

Gut zu wissen:

Die Franchise hat in ihrer langen Geschichte (seit 1970) erst zwei Super Bowls gewonnen – 1997 und 1998. QB und uneingeschränkter Führungsspieler war hier John Elway.

John Elway ist seit 2011 mit im Management der Broncos bzw. der GM, um den Erfolg früherer Jahre auch als Sportlicher Leiter zu wiederholen.

Zudem haben die Broncos einen „natürlichen“ Heimvorteil: das Mile High Stadium (eigentlich Sports Authority Field at Mile High) liegt tatsächlich ungefähr eine Meile über dem Meeresspiegel (ca. 1600 Meter) und die gegnerischen Mannschaften haben des Öfteren mit der dünnen Höhenluft zu kämpfen.

Tip für 2015:

12 – 4 (wenn Manning halbwegs verletzungsfrei bleibt) und der erste Platz in der AFC West.