Saisonvorschau Buffalo Bills

Team Previews Vorschauen im August

Solange könnt Ihr Euch noch über die vom Vorjahr lustig machen 🙂

Die Vorschau 2016:

Die letzte Lombardi Trophy:

Gibts noch nicht. Anfang der 90er schaffte man mit Jim Kelly als QB das Kunststück, sich vier Mal in Folge für das Finale zu qualifizieren…und alle 4 Endspiele zu verlieren.

Und die Donuts passen ja auch irgendwie zu den Gebrüdern Ryan…

Mein Tip im Vorjahr:

10-6 und Platz zwei hinter den Patriots.

Tatsächlich:

8-8. Mit dem an sich wertlosen Sieg im letzten Spiel gegen die noch um die Playoffs kämpfenden Jets konnte man zumindest eine losing season verhindern. Obwohl QB-Neuling Tyrod Taylor erstaunlich gute Ansätze zeigte, war man in Buffalo enttäuscht. Den großen Worten von Coach Rex Ryan folgten bei den Bills nur selten richtig gute Leistungen.

Lediglich Platz 3 in der AFC East im Vorjahr und das 16. Jahr in Folge ohne Playoffs.

Das Highlight der letzten Saison

Das erste und das letzte Spiel waren mit Sicherheit Highlights: zunächst gewann man deutlich gegen die als Favorit gehandelten Indianapolis Colts (27:14) zum Auftakt und im letzten Spiel versaute man den Jets noch die Playoffs. Nur dazwischen gab es zu viele Enttäuschungen. Eine Achterbahnfahrt…

Mein Tip für 2016:

8-8. Mit einem neuen Defensiv-Coordinator (Rex Ryans Bruder Rob) geht es in die neue Saison. Im Vorjahr war die Offense erstaunlich gut, aber der Pass Rush der D nur unzureichend. Das soll sich mit dem in New Orleans (und vorher schon andernorts) in Ungnade gefallenen Rob ändern. Allein mir fehlt der Glaube…

 

Die Vorschau 2015 liegt auch noch rum:

 

Saisonvorschau 2015:

Größte Erfolge der letzten Jahre:

Die goldenen Jahre anfangs der 90er, als die Bills vier Mal hintereinander in den Super Bowl einzogen, sind lang vorbei. Die letzten Playoffs mit Bills-Beteiligung fanden 1999 (!) statt.

Letzte Saison:

9 Siege – 7 Niederlagen

Stars der Bills:

Der größte Star ist diese Saison der Coach.

Eigentlich auf dem Papier eine gute Mannschaft – mit Ausnahme der wichtigsten Position Quarterback.

Mit WR Percy Harvin (üblicherweise unzufrieden und verletzungsanfällig), RB LeSean „Shady“ McCoy (wurde in Philadelphia trotz sehr guter Leistungen nicht mehr gewollt) und G Richie Incognito (Mittelpunkt des Mobbing-Skandals bei den Dolphins vor zwei Jahren) sind einige talentierte Spieler vorhanden, deren Probleme außerhalb des Spielfelds liegen.

Dazu noch WR Sammy Watkins, der zu den hoffnungsvollsten Talenten der Liga auf seiner Position gehört.

Die Defense könnte im kommenden Jahr zu den besten der Liga gehören. Im letzten Jahr war diese schon sehr gut und Rex Ryan ist als Defensivspezialist bekannt, was die Bills zu einer Top-3 Defense machen könnte. DT Marcel Dareus, auf seiner Position einer der Ligabesten, pokert um einen neuen Vertrag und ist mit dem Fortgang der Gespräche nicht zufrieden.

Zusammen mit dem ehemals #1 Pick Mario Williams (zuvor bei den Houston Texans) könnte die Verteidigung die Gegner dominieren.

Coach:

Rex Ryan ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten auf der Trainerposition. Bei den Jets blieben zuletzt aber die Erfolge aus, weswegen sein Vertrag nicht mehr verlängert wurde.

Lange arbeitslos blieb er nicht. Und hat nach seiner Verpflichtung durch die Bills sofort die Herzen der Fans und Stars vergangener Jahre – allen voran Thurman Thomas und Jim Kelly – im Sturm erobert.

Seine Mannschaften sind für knallharte Verteidigungen bekannt. Die der Bills war letztes Jahr schon sehr gut – sollte durch die Verpflichtung Ryans noch ein Schub erfolgen, könnte die Defense zu den Top 3 der Liga gehören.

Ziel:

Rex Ryan versprüht seinen gewohnten Optimismus – etwas, was diese Franchise schon lange nicht mehr hatte. Gepaart mit der Suspendierung Bradys für vier Spiele kann das Ziel nur der Sieg der AFC East sein und endlich wieder eine Playoff-Teilnahme.

Seine Äusserung im Camp, dass er eigentlich 3 Quarterbacks hat, bedeutet letztendlich, dass er keinen hat, der was taugt. Das Rennen entschieden hat für mich absolut überraschend letztendlich Tyrod Taylor; Backup wird die unerfüllte Hoffnung der letzten Jahre, EJ Manuel, und Matt Cassel wurde beim Roster Cut entsorgt. Obwohl er vor dem Camp als Favorit galt…

Kontroversen:

Lange Zeit stand die Zukunft der Bills in Buffalo auf der Kippe. Ein Vertrag mit den Stadionbetreibern in Toronto führte zu einem Vertrag mit 8 Spielen in 5 Jahren dort. Der Zuspruch der kanadischen Fans hielt sich jedoch in Grenzen, weswegen letztendlich auch nur 7 Spiele dort stattfanden.

Nach dem Tod des Eigentümers Ralph Wilson 2014 wurde das Team für die Kleinigkeit von 1.4 Mrd US $ an das Ehepaar Pegula – bereits Eigentümer des Eishockey Teams Buffalo Sabres – verkauft. Seitdem scheint die Zukunft einer der traditionsreichsten Franchises der Liga gesichert.

Gut zu wissen:

Die Franchise hat sehr viele All Stars hervorgebracht – vor allem zu Beginn der 90er, als man wie erwähnt vier Mal in Folge die AFC gewann. Allerdings verlor man alle Super Bowls; trotzdem ist die sogenannte „K-Gun“-Offense mit QB Jim Kelly der Schrecken der Liga gewesen.

QB Jim Kelly erkrankte vor einigen Jahren an Krebs, der auch nach Behandlung zurück kam. Momentan gilt er als krebsfrei. Gefühlt ganz Amerika litt bei den Chemotherapien mit, da Jim Kelly und seine Familie damit sehr offen und auch öffentlichkeitswirksam umgingen.

Tip für 2015:

10 – 6 und Platz zwei hinter den Patriots.